Was können
Eltern tun?

Gut informiert zu sein, ist ein erster Schritt eine HPV Infektion zu vermeiden.

Als Eltern wollen Sie natürlich vor allem verhindern, dass Ihre Kinder krank werden. Je besser Sie über die Gesundheitsrisiken Ihrer Kinder Bescheid wissen, desto besser können Sie diesen vorbeugen.

Das größte Risiko sich mit HPV zu infizieren besteht für junge Menschen in ihrer ersten intimen Beziehung, auch wenn keine Penetration vorliegt.

 

Sie möchten nähere Informationen zur Catch-Up Impfaktion für Kinder und Jugendliche ab dem vollendeten 12. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr erhalten? Klicken Sie einfach auf den "Mehr erfahren" Button.

 

  Mehr erfahren