HPV im Fokus

Der Förderpreis

Der HPV Förderpreis wurde erstmalig 2022 ausgerufen mit dem Ziel, das Bewusstsein und die Aufmerksamkeit für HPV (Humane Papilloma Viren) in der Bevölkerung zu steigern. Der Förderpreis soll einen weiteren Beitrag zur Aufklärung über HPV leisten und zeichnet Aktivitäten zur Steigerung des HPV-Bewusstseins in Österreich aus. Projekte einreichen können dabei unter anderem öffentliche Organisationen, medizinische Gesellschaften, Patientengesellschaften, Fachmedien oder auch freiberuflich tätige Gesundheitsberufe. Das Siegerprojekt wird von einem unabhängigen Expertenkomitee, heuer unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Georg Stary gekürt und mit bis zu €20.000,00 Preisgeld prämiert.

Förderpreis 2024

Auch dieses Jahr wird der HPV Förderpreis wieder ausgerufen und am 16. November 2024 – knapp zum Cervical Cancer Elimination Day – prämiert. Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichung von kreativen Projekten, die zur Steigerung des HPV-Bewusstseins in der österreichischen Bevölkerung beitragen.

Welche Projekte können eingereicht werden?

Akzeptiert werden alle Projekte oder Aktivitäten, die einen gezielten und nachhaltigen Beitrag zur Erhöhung des Bewusstseins zu HPV unter der Bevölkerung leisten.

Wer kann einreichen?

Öffentliche Organisationen oder Institutionen inklusive medizinischer Gesellschaften, akademischer Institutionen, Patientengesellschaften, Fachmedien sowie freiberuflich tätiger Gesundheitsberufe bzw. anderer Vereinigungen, die Aktivitäten zur Steigerung der HPV-Awareness in der österreichischen Bevölkerung setzen wollen. Nicht zur Einreichung berechtigt sind Privatpersonen. Das Einreichformular finden Sie hier.

Wie kann teilgenommen werden?

Bewerbungen werden via dem Einreichformular im Downloadbereich per Mail an hpvfoerderpreis@merck.com eingereicht.

Frist zur Einreichung?

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2024.

Rückblick Förderpreis 2023

Letztes Jahr durften die Jury Mitglieder den Gewinner aus 14 ideenreichen und spannenden Projekten wählen. Gewonnen hat das Projekt „HPV und Schule in der Modellregion Oberösterreich“, die Preisverleihung fand am 17. November – dem Cervical Cancer Elimination Day – in Linz statt.

Das Siegerprojekt, eingereicht vom Karl Landsteiner Institut für gynäkologische. Chirurgie und Onkologie, verfolgt das Ziel, die Teilnahme an der HPV-Impfung bei Jugendlichen ab der 9. Schulstufe in Oberösterreich zu steigern. Dazu werden drei Hauptmaßnahmen umgesetzt:

01
Ein 45-minütiger Informationsfilm, der von Biologie-Lehrkräften in den Schulen gezeigt wird und den Schüler:innen wichtige Informationen über HPV, Übertragungswege, Schutzmaßnahmen und den Impfprozess vermittelt.
02
Die Ausschreibung eines Preises für Schulklassen, wobei Schulklassen mit kreativen Ideen zur Steigerung der Impfbeteiligung und Sensibilisierung für die HPV-Impfung einen Geldpreis für ihre Klassenkasse gewinnen können.
03
Eine Prämierung der besten vorwissenschaftlichen Arbeit mit einer finanziellen Auszeichnung.
Förderpreis 2023

Weitere Informationen über HPV und die Präventions­möglichkeiten

Gemeinsam Gegen HPV

Zur Webseite

Weitere Informationen für Ärzt:innen

Haben Sie weiteres Interesse am HPV Impfstoffbereich?

MSD Connect bietet Informationen und Materialien für Sie und Ihre Patient:innen zu HPV und zu weiteren Impfstoffen und Therapiegebieten.