Vorsorge & Schutz

Was ist die HPV-Impfung?

Eine Impfung kann schützen.

Wissenswertes und Fakten

Wenn es um HPV geht, ist die HPV-Impfung eine wichtige Vorsorgemaßnahme. Denn sie kann einer Infektion mit bestimmten HP-Virustypen und damit bestimmten HPV-bedingten Erkrankungen vorbeugen. Die Impfung wird, laut österreichischem Impfplan, Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, ab dem 9. bis zum 30. Geburtstag, empfohlen und von Ärzt:innen in ganz Österreich durchgeführt.

Übrigens: Die HPV-Impfung deckt die häufigsten HPV-Typen ab, die als Hoch-Risiko-HPV-Typen eingestuft sind, sie kann aber auch vor Niedrig-Risiko-HPV-Typen schützen!

Main
Fakten zur HPV-Impfung
Wann soll ich mich gegen HPV impfen lassen?

Laut österreichischem Impfplan wird die HPV-Impfung ab dem 9. und bis zum 30. Geburtstag empfohlen. Idealerweise sollte die Impfung möglichst früh erfolgen, denn das Immunsystem antwortet im jungen Alter besonders gut auf die Impfung. Aber auch im Erwachsenenalter oder bei bereits durchgemachter HPV-Infektion ist eine Impfung sinnvoll.

MSD-HPV
Fakten zur HPV-Impfung
Was kostet die HPV-Imfpung in Österreich?

Aktuell ist die HPV-Impfung in Österreich für alle Menschen zwischen dem 9. Geburtstag und dem 30. Geburtstag kostenlos. Danach sind die Kosten für die Impfung privat zu tragen, manche private Gesundheitsversicherungen decken sie teilweise oder zur Gänze ab.

Eine vollständige Kostenübernahme gibt es in folgenden medizinischen Fällen: Nach einer Konisation (Operation am Muttermund), hier tragen die meisten Krankenkassen die Kosten bis zum 45. Geburtstag. Weiters werden die Kosten auch erstattet, wenn ein bösartiger Tumor vorliegt, der durch HPV verursacht wurde.

inpfung
Fakten zur HPV-Imfpung
Wie läuft die HPV-Impfung ab?

Die HPV-Impfung wird in mehreren Dosen verabreicht. Für eine vollständige Impfserie sind, laut österreichischem Impfplan, zwischen dem 9. und 30. Geburtstag zwei Teilimpfungen im Abstand von mindestens 6 Monaten vorgesehen. Ab dem 30. Geburtstag erfolgt die Grundimmunisierung in 3 Teilimpfungen. Eine Auffrischungsimpfung wird nicht empfohlen.

Playing Kids
Fakten zur HPV-Imfpung
Ist die HPV-Impfung auch für Buben und Männer sinnvoll?

Ja, denn auch Männer und Buben können sich mit HPV infizieren. Eine Impfung kann vor schwerwiegenden Folgeerkrankungen einer Infektion schützen, wie etwa Analkrebs, aber auch vor Genitalwarzen. Außerdem können auch Buben und Männer Träger beziehungsweise Überträger einer HPV-Infektion sein. Die HPV-Impfung wird daher laut österreichischem Impfplan ausdrücklich für alle Geschlechter empfohlen

Couple
Fakten zur HPV-Imfpung
Wie verträglich ist die HPV-Impfung?

Die HPV-Impfung gilt grundsätzlich als gut verträglich. In den ersten Tagen nach der Impfung kann eine Rötung oder Schwellung an der Einstichstelle auftreten. Weiters kann es auch zu erhöhter Temperatur, Übelkeit, Kopfschmerzen oder Abgeschlagenheit kommen. Die Sicherheit der Impfstoffe wird laufend von nationalen und internationalen Impfgremien überwacht. Vor der Impfung findet ein Aufklärungsgespräch statt, in dem dich dein:e Ärzt:in ausführlich über den Nutzen und die Risiken der HPV-Impfung informiert.

Kiss
Fakten zur HPV-Imfpung
Welchen Krankheiten kann man mit der HPV-Impfung vorbeugen?

Die HPV-Impfung kann einer Infektion mit bestimmten HP-Virustypen und damit bestimmten Erkrankungen vorbeugen. Die HPV-Impfung deckt HPV-Typen ab, die als Hoch-Risiko-HPV-Typen eingestuft sind. Diese können Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses, der Scheide, Schamlippen und des Afters auslösen. Sie kann aber auch vor Niedrig-Risiko-HPV-Typen schützen, welche für die Entstehung von Genitalwarzen verantwortlich sind.

HPV-Prävention
HPV-Impfung in deinem Bundesland
Infofolder "HPV-Impfung"

Das kostenlose HPV-Impfprogramm wird österreichweit unterschiedlich organisiert. Hier bekommst du die Informationen für dein Bundesland.

mobile
Wo kann ich mich impfen lassen?
Zahlreiche Schulen bieten die HPV-Impfung im Rahmen des Impfangebots in der 4. oder 5. Schulstufe an. Weiters ist auch eine Imfpung bei Frauen-, Haus- und Kinderärzt:innen möglich.

Quiz

Die HPV-Impfung wird sowohl Männern als auch Frauen bis zum 30. Geburtstag empfohlen.

Keine Antwort ausgewählt